Die möglichen Symptome

Der Testosteronmangel des Mannes zeigt sich nicht eindeutig an einem bestimmten Symptom, das den Arzt rasch auf die richtige Spur bringt.

Die Anzeichen des Testosteronmangels können so vielfältig wie die Wirkung von Testosteron sein. Zudem entwickeln sich die Symptome in der Regel über Jahre hinweg, so dass es den Betroffenen oft schwer fällt, ein vollständiges Symptombild zu schildern.

Deshalb wurde ein Fragebogen entwickelt, der Patienten hilft, die Beschwerden besser eingrenzen und beschreiben zu können. Gleichzeitig gibt er dem Arzt erste Anhaltspunkte für die Anamnese (ärztliches Gespräch) und die weitere Diagnostik.

Machen Sie den Test!

Testen Sie, ob bei Ihnen ein Testosteronmangel vorliegen könnte.

i
keine
sehr starke

Sehen Sie selbst: Je niedriger der Testosteronspiegel, umso mehr Symptome können auftreten.

In einer Studie wurde gezeigt, dass wenn das Testosteron bestimmte Spiegel unterschritten hatte, entsprechende Symptome signifikant häufiger auftraten.

Gesamttestosteron
Mangel Normal
Stufe 1 (15 bis 12 nmol/l)
  • Libidoverlust
  • Vitalitätsverlust
Stufe 2 (12 bis 10 nmol/l)
  • Adipositas (BMI >30kg/m²)
Stufe 3 (10 bis 8 nmol/l)
  • Depressive Verstimmung
  • Schlafstörung
  • Konzentrationsverlust
  • Typ-2-Diabetes mellitus
Stufe 4 (8 bis 0 nmol/l)
  • Hitzewallungen
  • Erektile Dysfuntion

Symptome des Testosteron­mangels

Diabetes und Testosteron­mangel

Insbesondere Männer mit Typ2-Diabetes neigen zu einem Testosteronmangel:
Ca. 40 % sind betroffen. Was Sie als Diabetiker wissen müssen.

Weitere Informationen

Weitere Themen