Therapieent­scheidung

Ist ein Testosteronmangel klinisch und labormedizinisch, durch zwei voneinander unabhängige Bestimmungen des Testosteron im Blut, nachgewiesen und sind die Ursachen abgeklärt, wird Ihr Arzt Ihnen die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten erläutern und gemeinsam mit Ihnen über das weitere Vorgehen entscheiden.

Der eigentliche Testosteronmangel kann durch die Zufuhr des fehlenden Hormons als Medikament behoben werden.

In einigen Fällen, beispielsweise bei bestimmten Vorerkrankungen, darf die Testosteronbehandlung nicht durchgeführt werden. Man spricht hier von sogenannten Gegenanzeigen. Diese sind bei den verschiedenen Präparaten unterschiedlich. Gegenanzeigen sind Krebs oder Verdacht auf Krebs der Vorsteherdrüse (Prostata) oder der männlichen Brustdrüse, dessen Wachstum durch männliche Geschlechtshormone angeregt wird, frühere oder bestehende Lebertumore sowie die Überempfindlichkeit gegenüber Testosteron oder einem der sonstigen Bestandteile des Medikaments. Detailangaben hierzu sollte Ihnen Ihr Arzt erklären und können in der jeweiligen Gebrauchsinformation nachgelesen werden.

Ziel der Testosteronbehandlung ist eine Reduktion der Hormonmangel-bedingten Symptome und Beschwerden. Im Rahmen einer Testosterontherapie wird der Testosteronspiegel im Blut durch Medikamente wieder auf den unteren bis mittleren Normalbereich angehoben. Ihr Arzt passt die Behandlung individuell an Ihre Befunde an.

Der Rückgang der Beschwerden bzw. Symptome erfolgt sukzessive über Wochen und Monate. Die ersten Verbesserungen sind bereits nach 3 Wochen feststellbar. Bis zur maximalen Verbesserung können bis zu 36 Monate vergehen.

Das Tool Wirkeintritt illustriert den Zeitrahmen und die Abfolge der einzelnen Behandlungserfolge.

Auswirkungen auf sexuelle Parameter

Sehen Sie was während einer Testosteron Therapie passiert.

Behandlungsdauer
50 Wochen 0 Wochen
Sexuelle Gedanken und Fantasie
Sexuelles Interesse und Begehren
Morgen-Erektionen
Sexuelle Aktivität/Ejakulationen
Zufriedenheit mit dem Sexualleben
Anzahl der Erektionen pro Woche
Erektile Funktion

Auswirkungen auf Körperzusammensetzung und -kraft

Sehen Sie was während einer Testosteron Therapie passiert.

Behandlungsdauer
36 Monate 0 Monate
Steigerung der Muskelkraft
Erhöhung der fettfreien Masse
Steigerung körperliche Leistungsfähigkeit
Verminderung der Fettmasse
Verminderung Taillenumfang
Verringerung Verhältnis Hüfte zu Höhe
Erhöhung der Knochenmineraldichte

Wirkeintritt

Maximale Wirkung

Symptome des Testosteron­mangels

Weitere Themen